Das Wahlverfahren

Die Wahl zur fünften Delegiertenversammlung der Bayerischen Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten findet als Briefwahl statt. Die Wahlunterlagen werden Ihnen bis zum 07.02.22 zugeschickt.

Ihr Stimmzettel muss spätestens am 21.02.2022 um 17:00 Uhr wieder in der Kammer eingetroffen sein.

Jede*r PP kann so viele Einzelstimmen vergeben, wie Psychologische Psychotherapeut*innen in die Delegiertenversammlung zu wählen sind, nämlich 35.

  1. Sie können diese 35 Stimmen mit einem einzigen Kreuz bei der Liste Ihrer Wahl vergeben. Dann erhalten die ersten 35 Kandidat*innen dieser Liste je eine Stimme von Ihnen.
  2. Sie können Ihre Stimmen aber auch einzelnen Kandidat*innen Ihrer Wahl geben (auch unterschiedlicher Listen) und dabei auch kumulieren bzw. häufeln, d.h. Sie können bis zu 3 Stimmen pro Kandidat*in vergeben. Sie setzen dann neben den Namen des*r Kandidat*in z.B. die Ziffer 3. Wichtig dabei ist, dass Sie die Gesamtsumme von 35 zu vergebenden Stimmen nicht überschreiten. Sonst haben Sie ungültig gewählt und alle Stimmen sind verloren.
  3. Sie können auch erst Stimmen auf verschiedene Kandidat*innen häufeln (z.B. 10 Kandidat*innen je 3 Stimmen = 30 Stimmen) und dann noch eine Liste ankreuzen. Dann werden die restlichen Stimmen (35-30=5) von oben auf die Liste verteilt. (In diesem Beispiel würden die ersten 5 Kandidat*innen der Liste, die noch nicht 3 Stimmen erhalten haben, jeweils noch eine Stimme erhalten.)

Für die Verteilung der 35 PP-Sitze auf die 5 zur Wahl stehenden Listen ist entscheidend, wie viele Gesamtstimmen die Listen erhalten haben. Welche Kandidat*innen dieser Liste dann diese Sitze erhalten, hängt davon ab, wie viele Einzelstimmen diese Kandidat*innen erhalten haben.

Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn Sie unserer Liste Ihre Stimmen geben.

Unsere Liste hat die Ordnungsnummer 5.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner